PORAĎTE CK RADNÍM

Souvisí s podnětem číslo 20070920090000

Občanské sdružení  PODNĚTY.CZ  už několik roků vybízí občany, aby se podíleli  na správě obcí,  a to   formulací podnětů k nápravě stavu.  V článku jsou příklady textů, kterými se  předseda sdružení snaží  k vyšší aktivitě motivovat občany Českého Krumlova. (Novější texty jsou ZDE )

 

Téma: Re: Příjmy z parkování Autor: A.Bednář Lukymu Datum: 07:54 24.05.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Zastupitelé, ba ani úředníci města (až na nepatrné výjimky) na tomto portálu s občany nediskutují. Kolik je v Č.Krumlově placených parkovacích míst a jaké poplatky se kde vybírají, budeš ( i pro nás) muset zjistit v terénu sám. Ale ještě jsou tu dvě další možnosti. Nahlédnout do projektu *Doprava v klidu* (tak nějak se mu kdysi říkalo) na MÚ (ČKRF?) nebo písemně požádat o poskytnutí informace, podle zákona č. 106/1999 Sb. 
S poskytováním informací má ale město občas problém. Např. já už chystám čtvrtou urgenci k jedné z nich.

Požádal jsem o ni  poprvé  21. 10. 2010 slovy:
proč nebylo v mailu s textem zamítnutí podnětu http://podnety.cz/podnet-cislo-20100921124007  uvedeno jméno kompetentního představitele města a proč nebylo zamítnutí ani náznakem zdůvodněno.
Neznámému \\\"pachateli\\\" textu zamítnutí podnětu jsem týž den doporučil:

Zlepšete „štábní kulturu“. Např. ve smyslu 6 roků starého podnětu www.podnety.cz/podnet-cislo-19960207123907

 

 

A. Bednář  A. Princovi 21.5.2011 8:40:19 

V diskusním příspěvku  k problematice supermarketů  reaguješ na pana Nas..... a píšeš

„Kdysi jsem chtěl zavést regulační opatření s tím že dva koncentrované v Domoradicích jsou až až a když, tak stavět jinde-například Plešivec nebo Za nádražím etc. Kde jste byl když jsem byl ukřičen že bráním prostému chudému občanovi města, aby měl svobodný výběr jako v „vyspělých“ městech.??  To že s každým nový supermarketem mizí minimalně dva až tři malé obchody už vzbudilo jen posměšné úšklebky s postranním dotazem kolik mi dali. Takže rozvoji supermarketů zdar!Pokrok nezastavíš.“

Netuším, kde byl pan Nas.....,  když jsi se poprvé snažil supermarketové šílenosti zastavit.. A co je horší - nevím kde jsem byl já.  V tom okamžiku jsem se  prostě  o Tvé  iniciativě nedověděl.   Určitě bych ji podpořil  a znám dost lidí, kteří by udělali totéž.  Zastupitelská demokracie je krásná věc, ale  pokud si moudrý  a nezištný  radní  či starosta  neumí  zajistit akutní a velmi   hlasitou podporu od spoluobčanů - bez rozdílu na jejich politické přesvědčení -  snadno může být  přehlasován.  Z české Paní Demokracie se stala prodejná děvka  a  i  v parlamentu vidíme, že se někteří lidé nechávají zvolit   hlavně proto, aby rychle dostali  do peněženek zpátky,  co na volební kampaň  vynaložili a  raději  ještě trochu navíc.

Naši  porevoluční starostové ,Vondrouš, Princ a Mikeš , neudělali téměř nic  pro skutečně efektivní zapojení občanů do správy města.  Jedlička dokonce  odmítl  s námi (na www.demokracie.krumlov.cz)  diskutovat a  Carda  už  udělal totéž.  Sklízíme  plody přehnané důvěry ve všemocnou ruku trhu a  v genialitu zastupitelské  demokracie.  Chce to asi trochu víc  „občanské společnosti“ ,  dnes už  dokonce i statečnosti. 

Jen pro úplnost připomínám, že  asi jako jedniný  jsem se pokusil  doručit  Zastupitelstvu  vzorek názorů k záměru prodeje pozemku mezi sídlištěm Mír a Lidlem - viz  podnět č.j. 2009 03 12 21 56 01. Je vidět, že většina  zastupitelů se hněvu občanů nebojí.  Nedivím se.  I některé politické strany jsou si jisté, že se  jim nemůže přihodit nic zlého, když  se vykašlou na většinový názor „davu“  - viz  vzorek názorů  na přímou volbu prezidenta z r. 1992.  Tuším, že v té době jsi  českokrumlovské  ODSce předsedal, takže si na  zmíněnou  informaci možná vzpomeneš.  Nerespektovat veřejné mínění už politici považují za ( své) zvykové právo a vědomě  i bezděčně  už dělají všechno pro to, aby se  občané do jejich  samovlády  moc nemontovali.  Před  několika dny  se  v tomto smyslu projevil i  nás současný starosta. Návrh uvedený v  článku  „Podíl školy na správě obce“  považuje zjevně za naprostý nesmysl.  Názory ostatních radních  či zastupitelů neznám/neznáme.  Zejména proto, že s námi  většina z nich nediskutuje  a my si to necháme líbit.

19.5.2011 9:18:05  A.Bednář L.Frýbovi i jiným.

Libore - díky za obhajobu.:-)  Opravdu nemám nic proti jednotlivým úředníkům veřejné správy. Ve společnosti, která má až  atomicky členěnou dělbou práce  jsou i jiné, zdánlivě či skutečně  málo užitečné profese. 

Je známo, že poměr mezi pracovním zatížením a odměnou je často vnímán velice subjektivně.  A  pracovně se  mohou někteří zaměstnanci dokonce vytěžovat  dle libosti:-) Znám  učitelku, která ze školství utekla za lepším platem  - na pracoviště s píchačkami.  Překvapivě brzy se  pokorně vracela  ke svým „blbečkům“.  Byl jsem  kdysi  vyhozen ze zaměstnání, které  bylo většino populace  vnímáno jako *flákárna* .  Bezděčně jsem  pak urazil kolegyni, která se na mém novém pracovišti ptala, jak se  cítím.  Řekl jsem po pravdě, že jako na trvalé dovolené.  Domnívala se asi, že si budu stěžovat jako ona, když  viditelně  makám víc než ona. Jenže já poprvé za dvacet roků  mohl pracovat jen  8,5 hodiny denně  a  bez odpovědnosti za životy jiných!  Když mne ( opět z politických důvodů) za pět let posunuli jinam, bylo to ještě zajímavější.  Už téměř  netvůrčí úřednickou práci jsem za pár měsíců zorganizoval tak, že  s dobrými  výsledky za 4 hodiny šlo zvládnout to, co jiní za  osm. Proto jsem požádal soudruha ředitele, aby mne na 4 hodiny denně zaměstnal  jako údržbáře - bez nároku na vyšší mzdu.  Dílenská zařízení a stroje byly v dost špatném stavu. Nevyhověl. Hrozilo asi nebezpečí, že bych  dělníky infikoval svými názory. A tak jsem  si  v časti pracovní doby téměř *soukromničil*.   Leč i nedávno jsem zjistil, že  významná většina středoškolsky vzdělaných děvčat z kanceláří by si raději *hodila mašli*, pokud by se musela převlékat do montérek a mýt ruce Solvinou.

 

Asi tak  a nyní z jiného soudku - jak jsem minule slíbil: 

v úterý jsem cca hodinku vedl dialog se starostou.  Představitelé města se zjevně  většinově  shodují v názoru,  že  občanskému sdružení PODNĚTY.CZ nejde o blaho obcí,  ale že si   při prosazování  realizace projektu www.podnety.cz  jen  hladí svoje *ego*,  což se týká zejména  předsedy Bednáře. Hotový projekt  www.podněty.cz, který  je už 7 roků k dispozici zdarma si   *nezprivatizují*, ale  město vymyslí (nechá vyrobit)  jiný i kdyby měl stát  více než 50 tis., přičemž není pravda, že na radnici už dlouho  v této oblasti bádá tým odborníků  viz   http://zpravodaj.podnety.cz/clanek-24-dopis-mistostarostce.html .

Doporučil jsem  starostovi  navázat na zkušenosti města Vsetín s tím, že  z www.podnety.cz   měl převzít   technologii  zobrazování  místa vady na mapě a slíbil, že i členové sdružení budou městský systém rádi využívat, pokud budou podněty,  průběh jejich realizace a žádosti o informace skutečně zveřejňovány.

Přestože  nezpochybnil, že  asi největší zkušenosti  se sběrem a  vyvěšováním podnětů mají (v Č.Krumlově a možna  i v  Česku) občané Bednář a Šimánko, nepřipadá  v úvahu, že by mohli být členy  tvůrčího týmu  *podnětového* projektu města.

Starosta by uvítal, kdyby členové  sdružení přestali městu  podávat podněty mailem.  (Takové totiž  řešit musí, i když třeba jen slovem ZAMÍTNUTO.)

Bednářovi se  starosta diví,  proč se angažuje na  serveru demokracie.krumlov.cz - k čemuž by se on nikdy  nesnížil.

Za úplný nesmysl považuje starosta záměr vtahovat do procesu tvorby podnětů pedagogy a žáky místních škol, atd.

 

Další podrobnosti  bych tady nerad publikoval. Vážím si toho, že mi Mgr. Dalibor Carda  z očí do očí řekl, co jsem marně páčil z radních minulé garnitury, přeji mu úspěch a protože věštecky poznamenal, že *doma nikdo nebývá prorokem* - jdu si  hladit ego  jinam. Včera  jsem to zkoušel  v  Bruselu - viz http://podnety.cz/podnet-cislo-20090512161046   :-)

V průběhu diskuse se starostou byly fakticky vyřešeny (podívejte se jak) podněty:

http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110416082526  - podpořit diskusi  s občany

http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110221090520  - rovnoprávnost politických stran na webu města

http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110224174636  - využití  jednoho z objektů v kasárnách

http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20070920090000  - využívat projekt www.podnety.cz

 

 

Téma: Re: O pečivu pro instituce veřejné správy. Autor: A.Bednář anonymnímu anonymovi Datum: 08:48 17.05.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Reaguji na diskusní příspěvek z data: 18:18 16.05.2011 a doporučuji Anonymům, aby se číslovali nebo zvolili pseudonym.

Zjevně si opravdu nerozumíme. Kauzu *Počet rohlíků s vlašákem na úředníka* vnímej pouze co upoutávku na stav, kdy skuteční tvůrci hodnot už nejsou schopni uživit lidi, zejména politiky, policisty a úředníky, kteří by měli zajišťovat, aby mohli pracovat efektivně, bez stresů a hodně dlouho to vydrželi. 

Protože nedostatečně oceňujeme úředníky či manažery, kteří zracionalizují vlastní práci tak, že v podstatě zruší svoje pracovní místo - dělá většina z nich pravý opak, což snad až příliš často končí tím, že řadový úředník dělá - s vypětím všech sil, ..... úplně zbytečnou práci a tvůrcům škodí. 

Neměli bychom si myslet, že současný stav vydrží na věčné časy a dal jsem proto odkaz na počítadlo státního dluhu i na hlavní stránku www.podnety.cz. Vím, že šance na nápravu stavu jsou velmi malé, ale stále věřím, že i v Č.Krumlově je dost lidí, kteří si uvědomí, že na správě obce a státu se musí podílet průběžně - S PÉČÍ ŘÁDNÉHO HOSPODÁŘE. Dnes bych měl na toto téma hovořit s panem starostou a doufám, že přinesu jen dobré zprávy:-)

Téma: Re: Finanční výbor - komise Autor: A.Bednář Datum: 10:17 15.05.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Nechtěl bych být členem finanční komise. Schválený rozpočet města je, podle mne, dost nepřehledný a nikde nemohu nalézt např. seznam použitých zkratek. Ale možná se jenom špatně koukám. Netuším, jaká je návratnost milionového příspěvku na MHF- čti Mezinárodní hudební festival.

Deprimuje mne, že na nákup zbraní, botiček, vysílaček ...(?) padne 320 tis.Kč.
Kasárna (celkem) nás přijdou na 2184 tis. a v podstatě nic se tím na jejich stavu nezmění.
Provoz (?) kolektoru stojí 1731 tis., komusi zaplatíme za aktualizaci(?) Strategického plánu 95 tis.Kč a za přípravu žádostí o dotace dokonce 160 tis. Kč.

Co ještě překvapuje?
Vidím položku OKT - CELKEM = 57 811 tis Kč. Jde zřejmě o součet osobních nákladů úřadu, možná včetně nákupu nových počítačů, a software do nich (4641tis.) atd. Jinak řečeno: samotný úřad spolkne neuvěřitelných 17% rozpočtu města!
Senátor Falber kdysi pravil, že Senát zas není až tak drahý, že každý občan na jeho existenci přispívá pouze jedním rohlíkem denně. Tenkrát stálo to pečivo 1,20 Kč, dnes stojí 2,50(?). Ani náš MÚ tedy není příliš drahý. Každý z obyvatel Č.K. mu odevzdá za rok cca 57811000:14000:2,5:365= 4,5 rohlíku denně..... ale někdo by to měl po mně přepočítat:-)

A kdo by chtěl navrhnout KDE, CO, případně JAK ušetřit či ZÍSKAT, může začít na příloze k podnětu
http://podnety.cz/podnet-cislo-200809021050  - přímý odkaz
http://admin.podnety.cz/pictures/200809021050-schvaleny-rozpocet-mesta-c.krumlov-na-r.-2011.-polozky-celkem.xls
Dal jsem tam (právě dnes) pouze ty z řádků městského (běžného schváleného) rozpočtu, ve kterých se vyskytuje slovo *celkem*.

 

 

Téma: Re: Volební program Autor: A.Bednář, zejména Dáje Datum: 07:55 12.05.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Pokud se budou politici po volbách půl roku *rozkoukávat* a před dalšími věnují 6 měsíců předvolební kampani, měli by, podle mne, vracet čtvrtinu platu. Mám pocit, že např. paní Parkanová ještě ani dnes nepochopila, co řídila, když měla kancelář na MO a že dluží spoluobčanům plat celý + pár desítek miliard navíc:-)

Ani starosta většího města se nemůže dlouho rozkoukávat. Měl by mít červený diplom, např. z VŠ veřejné správy a internetové vyhledávače nesmí mít problém s prezentací jeho životních úspěchů. *Političtí* radní by měli ctít původní význam názvu své funkce a občané nesmí jen koukat, jak se zastupitelé *rozkoukávají*. 
Českokrumlovským zastupitelům i městským úředníkům připomínám http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110416082526  .

 

 

Téma: Re: ČKRF investuje - omluva Autor: A.Bednář dikutérům Datum: 08:37 05.05.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Za nesprávnou informaci (5 mil.pro ateliér Seidl) se pozorným diskutérům i ČKRF omlouvám. Omylem jsem sečetl:
→ Audioprůvodci pro Muzeum Fotoateliér Seidel, pořízení audiovizuálních průvodců v několika jazyk. mutacích - 1 000 tis.Kč.
→ Schieleho ateliér, kompletní rekonstrukce objektu včetne veškerých sítí - 3 950 tis.Kč.
A zjevně jsem přehlédl:
→ Nákup HW a SW v rámci projektu pořízení IT (HW + SW) v souladu s projektem 100 tis. Kč.

 

 

Téma: ČKRF investuje Autor: A. Bednář Datum: 07:56 04.05.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Na http://data.ckrumlov.cz/files/634-investicni-plan-na-rok-2011.pdf vidím, že fotoateliér Sedel spolkne letos dalších cca 5 mil. Kč . . .

 

 

Téma: Re: podnety Autor: A Bednář Alkibovi/Alkibě? Datum: 11:15 28.04.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Realizovat některé podněty k nápravě stavu je opravdu velice snadné. Občas by *podněcovatel* ušetřil dost času sobě a finančních prostředků městu (nám všem), kdyby přiložil ruku k dílu:-) Tohle jsem i já dříve dělával dost často. 
Nyní zkouším/zkoušíme, zda množstvím drobných podnětů lze přimět představitele města, ABY PROBLÉMY ŘEŠILI SYSTÉMOVĚ. 
Když už např. zaměstnanci města opravují zábradlí u Paraplíčka - proč nevyhrabou odpadky z trávy, po kterých v průběhu opravy šlapou a proč z přilehlých keřů neodstraní plastové stuhy, které tam uvázali?
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110310123902
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110417224635  

Proč musí ke sváru na zábradlí dalším autem přijet někdo z barvou a štětkou?
http://podnety.cz/podnet-cislo-20090805184732  
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110417223639  

Proč nemá město harmonogram údržby dřevěných částí laviček, odpadkových košů, atd. ?
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20080429105402
http://podnety.cz/podnet-cislo-20040927163400

Cilem nátlaku na realizace systémových řešení je *MĚSTO BEZ PODNĚTŮ*, k jehož dosažení může přispět každý. A kdo nemá čas podněty psát, měl by na jejich existenci město upozorňovat nebo (lépe) PODÁVAT je *řádně* .´

Takto např. může vypadat podání konkrétního podnětu:
=================================================
27.4.2011 17:02:38
ADRESÁT: \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'posta@mu.ckrumlov.cz\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'

KOPIE: podnety@podnety.cz  

PŘEDMĚT:
podnět k úklidu svahu pod Paraplíčkem - podání podle zákona č. 128/2000 Sb. Moje značka (uvádějte v odpovědi): http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110417224635  

Dobrý den,
z pověření výboru o.s.PODNĚTY.CZ podávám
podnět, jehož úplný text (včetně fotografií a záznamů o průběhu realizace) je a trvale bude
na adrese
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110417224635  . 
Pro vnitřní potřebu si ho můžete zkopírovat.

Uvítám, když mi zprávu o přijetí podnětu (Vaše č.j ) a informaci o jeho vyřízení zašlete (pouze)
mailem nebo ji umístíte na internet, a to prostřednictvím formuláře
http://www.podnety.cz/prubeh-podnetu-20110417224635  .
Listovní zásilky jsou příliš drahé.

Poznamenávám, že obce mají podněty vyřizovat bezodkladně, nejpozději do 60 dnů, a že Č.Krumlov má problémy s realizací podnětu
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110303172501


S pozdravem
................(jméno a bydliště)

 

 

Téma: Re: Dotaz - kam zmizel zápis z jednání RMZ? Autor: A.Bednář Anonymovi Datum: 09:58 28.04.2011 Na téma: Politika Text: Protože je to tak snadné, napsal jsem a místo Vás řádně podal podnět k nápravě stavu - viz http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110428093529 .
Na diskusní příspěvek z demokracie.krumlov.cz by prozatím asi opravdu žádný z představitelů města nereagoval. Musíme si dokonce stále ještě *vynucovat* reakce i na podněty z www.podnety.cz.

 

 

Téma: Re: Farmářské trhy - větší prostor Autor: A. Bednář Datum: 11:51 26.04.2011 Na téma: Politika Text: 26.4.2011 11:11:54 jsem napsal předsedovi CK Asociace soukromých zemědělců Ing. Václavu Perníkovi ml. :
Dobrý den,
v návaznosti na podněty
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20060408073007  - revitalizace vesnice
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20070812203349  - regionální soběstačnost
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110331121212  - inzerce

a v souvislosti s názorem
http://www.demokracie.krumlov.cz/index.php3?page=diskuslist&display=.8357.0001.0001.0001.0001.0001.0001.0001&rule=time&part=1§ion=no  

DOPORUČUJI CK ASZ: (Asociace soukromých zemědělců)

PROJEVTE ZÁJEM O OBJEKT DLE http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110224174636  , 
případně o přístřešky (ocelová konstrukce) na souřadnicích Loc: 48°49\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'33.805\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"N, 14°18\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'37.015\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"E

Prostory (včetně rozsáhlých ploch pro parkoviště a samostatného vjezdu) lze oplotit a jsou vhodné i pro krajské \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"farmářské\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" trhy s prodejem živé drůbeže a drobných zvířat.
Pravděpodobně (dočasně) nefunkční kanalizaci řešit septikem.

Protože nevyužitých vojenských objektů je v ČR mnoho, posílám kopii tohoto mailu (pro inspiraci) dalším podporovatelům českého zemědělství.

Srdečně

Ing. Arnošt Bednář
předseda o.s. PODNĚTY.CZ

 

 

Téma: Re: Dotaz - problematické vyhazovy Autor: A. Bednář Datum: 08:41 25.04.2011 Na téma: Politika Text: Kdysi tu problematické vyhazovy zaměstnanců veřejné správy byly - viz např.
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20040120123004
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-19931105123707
Nechce se mi věřit, že by se historie opakovala v tak krátkých časových intervalech.

 

 

 

Téma: Re: Komise rady města (pro TOP) - poskytování informací. Autor: A.Bednář, nejenom Anonymovi Datum: 11:04 17.04.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Už 7 roků řídím občanské sdružení s celostátní působností a kontakt s radnicemi je náš *denní chléb*. Zastupitelé a úředníci si s některými zákony hlavu ani ruce příliš nezatěžují a kvalita dodávaných informací je velmi nízká, ať už o ně žádáme podle zákona nebo *jen tak*. Z podatelen Senátu a PS musíme občas vymáhat i sdělení, na co konkrétním mailem vlastně reagují. Perfektně však ovládají metodu *ping - pong*.

I Č.Krumlov má problém - už jsem ho v této diskusi naznačil. 
CHYSTÁM PRÁVĚ 4.URGENCI JEDNÉ ŽÁDOSTI O INFORMACI :-(

A pokud jde o tiskové mluvčí.
Mám pocit, že některé z nich mají zakázáno užívat vlastní rozum nebo ho nemají. Za dobrou jsem považoval českokrumlovskou Mgr. Janu Zuziakovou. Nectila zákonné lhůty, REAGOVALA OKAMŽITĚ A VELMI VSTŘÍCNĚ. 
U jedné z jejich následovnic jsem narazil. Chtěl jsem jí na webu ukázat podnět, ke kterému prosím o ústní informaci a dověděl se, že na server www.podnety.cz ze služebního počítače chodit nesmí. Když mi později i místostarostka sdělila, že náprava stavu nehrozí a v této diskusi zaznělo, že v jednom kanclíku má zdarma oběd ten, kdo objeví nejkurióznější *Arnoštovo* podnět usoudil jsem, že cosi HODNĚ DRAHÉHO nám zahnívá mezi Kletí a Křížovou horou, a že při známém občanské pasivitě nebude náprava stavu právě snadná - pokud se neprobudí alespoň pedagogové ..... v čele se starostou.

 

 

Téma: Re: Noviny v novém - jejich cena Autor: A.Bednář Anonymovi Datum: 09:53 17.04.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Částka, kterou platíme za ZPRAVODAJ/NOVINY je uvedena ve finančním rozpočtu města. Protože se v něm špatně hledá, má 1102 řádků, vznikl podnět http://www.podnety.cz/podnet-cislo-200809021050. Jelikož město (tajemník a vedoucí finančního odboru?)i tento podnět ignoruje, upravuji naše finanční rozpočty do výhodnější podoby sám a dva jsou k dispozici (jako přílohy ke stažení) na adrese http://zpravodaj.podnety.cz/clanek-290-financni-rozpcet-mesta-c-krumlov-na-rok-2010-.html . 
Na řádku č.203 letošního rozpočtu vidím, že na Zpravodaj/Noviny je plánováno 325 tis.Kč ( v r.2010 čerpáno 242,26Kč), ale mám pocit, že v není zahrnut plat redaktorů. Příjem z inzerce (ř.204) plánován není, ale asi nějaký bude.(Loni 82,6 tis. Kč)
Odhaduji, že každou rodinu stojí naše NOVINY (11 čísel, včetně vedlejších nákladů) cca 100Kč ročně. Mám ověřeno, že některé domácnosti je nedostávají a jiné s nimi naloží jako s reklamami supermarketů. Jdou přímo do kontejnerů.
Už dlouho doporučuji, abychom šetřili papírem a šli cestou, kterou doporučují např. podněty:
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20050613171507
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20060920164507

 

 

 

Téma: Re: Dotaz k Podněty.cz Autor: A.Bednář Anonymovi - opakovaně Datum: 14:53 11.04.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Předchozí text mé odpovědi je poněkud *deformován*, a proto ho opakuji:
Díky za zájem, ale:
statistiku úspěšnosti podnětů (z www.podnety.cz) si může v několika minutách pořídit každý sám. I v tom je kouzlo projektu NDOP, jehož duší je vyhledávač (FILTR) http://www.podnety.cz/vyhledat-podnety . Práce s ním je až tak jednoduchá, že snad ani nemá smysl přepisovat možné varianty rozborů do této diskuse.

Musím však upozornit na fakt, že odpověď na dotaz * ÚROVEŇ REALIZACE?* (ve filtru řádek č. 1) nebude přesná. Komunální úředníci a politici stále ještě necítí potřebu HLÁSIT aktuální stav - přestože jde o práci na pár vteřin. 
V Č.Krumlově se 21.11.2007 *pochlapil* Ing. Jedlička, který v jediném mailu reagoval na 105 podnětů. Od té doby však evidujeme převážně výsledky vlastního pozorování nebo ústní HLÁŠENÍ spoluobčanů. Nevynucené reakce města lze spočítat na prstech jedné ruky.

Radnice projekt NDOP ignoruje. Proto 1.3.2011 podáváme *vyvěšené* podněty (všechny nové a některé starší ) duplicitně i mailem´- podle zákona o obcích. 
V r. 2011 jsme Č. Krumlovu takto podali 16 podnětů. Z toho byl jeden vyřešen a u 3 realizace probíhá. Osud některých dalších je naznačen v HLÁŠENÍCH (pod textem podnětu), ale považujeme je za nedořešené. 
Zbývá maličkost: řádně podat i zbývajících (starších) cca 700 podnětů, u kterých je úroveň realizace NEZNÁMÁ, nebo se (konečně) s představiteli města dohodnout na *nezákonném*, ale všestranně výhodnějším (původně námi navrhovaném) *manažerském* způsobu komunikace. 
Může zde totiž vzniknout problém: město se počátkem května p.p. dostane do pozice \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"neplniče\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" zákona. Podněty mají být řešeny bezodkladně – nejpozději do 60 dnů - žádosti o informace do patnácti. Nám potom nezbude, než upozornit na skluzy (porušení zákona) Odbor dozoru a kontroly veřejné správy Ministerstva Vnitra či ombudsmana – tak jak to udělala naše územní jednotka v Holešově. Holešovští občané jsou úspěšnější. MÚ bez zbytečného odkladu vyřizuje až 30% podnětů.

 

 

 

Téma: Re: Komise rady města (pro TOP) Autor: A.Bednář Josefovi Datum: 14:45 11.04.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: V komisích asi nejsou jen samí geniální odborníci. Kdybych byl *komisařem* já, požádám občany, aby byli mými poradci a aby svá doporučení zveřejňovali na internetu. 
Nemáš, milý Josefe, nějakou dobrou radu? Rád Ti ji, z protekce, osobně zatřídím na www.podnety.cz a doručím ji radním :-) A máš dvě možnosti:
- poslat své doporučení formulářem http://www.podnety.cz/vlozit-podnet
- poslat je mailem (podnety@podnety.cz)
Určitě víš, že několik set převážně dobrých rad už radní (na internetu) k dispozici mají.

 

 

 

Téma: *ŘÁDNÉ* PODÁNÍ PODNĚTU MĚSTU Autor: A.Bednář - o.s.PODNĚTY.CZ Datum: 09:43 09.04.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Protože naši radní zjevně nemíní \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"oddělovat zrno od plev\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" ( filtrem http://www.podnety.cz/vyhledat-podnety ), je (v Č. Krumlově) nutné podávat všechny na internetu *vyvěšené* podněty i *řádně* - podle zákona o obcích.
Níže je příklad PODÁNÍ (mailem), který navazuje na aktuální dotaz pana Josefa (10:23 08.04.2011).


KOMU: posta@mu.ckrumlov.cz, 
KOPIE: podnety@podnety.cz, + ..... např. vybraní zastupitelé a úředníci


PŘEDMĚT: podnět ke zveřejňování zápisů z jednání komisí RM - podání podle zákona č. 128/2000 Sb. Moje značka (uvádějte v odpovědi): http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110409081810  

Dobrý den,
z pověření výboru o.s.PODNĚTY.CZ podávám podnět, jehož úplný text (včetně fotografií a záznamů o průběhu realizace) je a trvale bude na adrese http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110409081810  . 
Pro vnitřní potřebu si ho můžete zkopírovat.

Uvítám, když mi zprávu o přijetí podnětu (Vaše č.j) a informaci o jeho vyřízení zašlete (pouze) mailem nebo ji umístíte na internet, a to prostřednictvím formuláře http://www.podnety.cz/prubeh-podnetu-20110409081810 .
Listovní zásilky jsou příliš drahé.
Poznamenávám, že obce mají podněty vyřizovat bezodkladně, nejpozději do 60 dnů.

S pozdravem: ....... JMÉNO + ADRESA

 

 

 

Téma: INFORMACE, INFORMACE, INFORMACE Autor: A.Bednář, nejenom L.Frýbovi Datum: 13:02 06.04.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Asi všichni moc dobře víme, že:
1) způsob myšlení řady komunálních politiků a úředníků je infikován morálkou ústavních činitelů. 
2) Lidé instinktivně touží po moci - mají to v genech. Zajišťuje jim větší skývu chleba, pocit bezpečí.
3) Mocnější je ten, kdo má v rozhodujícím okamžiku více informací. A tohle platí ve vojenství, v průmyslu, v obchodu a jen velmi obtížně lze zajistit, aby neplatilo i ve veřejné správě. 

Feudál to měl jednoduché. Uzavřel informace v knihovnách svých hradů a nevolníkům odepřel přístup ke vzdělání. Dnes vymýšlíme sofistikovanější metody. Např.snižujeme kvalitu vzdělávání :-)

Naštěstí (prozatím) existuje zákon č. 106/1992 Sb. a např. Praha už se dočkala soudní *exekuce požadované informace“.
Pokud tedy radnice neposkytují dostatek informací dobrovolně, měli by je občasné vyžadovat - třeba i cestou soudů. Takový krok právě zvažuji. Město Č.Krumlov už 10 dnů ignoruje i moji 3. urgenci žádosti o triviální informaci. 

A ještě něco:
pokud má někdo pocit, že žádá o informaci, která by mohla zajímat více občanů - může ji *vyvěsit* na stránkách www.podnety.cz a *prvotní* žádost může být anonymní. Aby nebyla - oficiálně ji vzápětí (mailem) podá některý člen českokrumlovského klubu o.s.PODNĚTY.CZ, např. Ing. Bednář :-)
Formulář žádosti o informaci je shodný s formulářem podnětu - http://www.podnety.cz/vlozit-podnet
Vzor: http://podnety.cz/podnet-cislo-20101121104147  . 
Poznamenávám, že žádost o informaci č.j. 20101121104147  podle shora uvedeného *podnětu* p.p. dosud nikdo *řádně*nepodal, ale vyřízení nám (17:48 23.11.2010) slíbil radní Zunt. Já dosud text českokrumlovské Koaliční smlouvy neobjevil a prosím o její internetovou adresu na: podnety@podnety.cz

Čtenářům z řad českokrumlovských zastupitelů doporučuji:
posuďte aktuálnost 6 roků starého podnětu http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20050318055707  . Vede od něho odkaz na desetiletý.

 

 

 

Téma: Vodné stočné od 1.4.2011 Autor: A.Bednář - podstatné z mailu \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"Mail-fora\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" Datum: 13:12 30.03.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Za odebrané množství budou odběratelé platit cenu pro vodné 31,46 Kč/m3 a pro stočné 31,17 Kč/m3 (celkem 62,63 Kč/m3 10 % DPH). Celková cena za vodné a stočné tak od dubna vzroste o 8,66 %. Pevná měsíční paušální platba ve výši necelých 70 Kč DPH pro nejběžnější velikost vodoměrů o kapacitě 2,5 m3/hodinu zůstává beze změn.
Provozovatelem vodohospodářského majetku ve městě Český Krumlov je společnost ČEVAK, a.s., která má od města pronajat vodohospodářský majetek. Úhradu za vodné a stočné platí domácnosti a podniky přímo této společnosti. Ceny vodného a stočného se odvíjejí od nákladů, které jsou potřeba na obnovu vodohospodářského majetku. Za pronájem vodohospodářského majetku město ročně inkasuje město 13,5 milionu Kč.

 

 

 

Téma: Re: Protipovodňová opatření - další etapa - jez pod Plášťovým mostem Autor: A.Bednář P.Slavkovi Datum: 09:58 20.03.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20110320091706  ??

 

 

 

Téma: Jarní úklid Autor: A. Bednář - převzato z \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"mailfóra\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" Datum: 10:41 17.03.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: čt 17.3.2011 10:24
Tento týden byl zahájen v Českém Krumlově jarní úklid komunikací a zelených ploch. Rada města Český Krumlov v pondělí vzala na vědomí harmonogram úklidu ploch v majetku města v roce 2011. Ve většině lokalit, kde bylo přes zimu používáno větší množství posypového materiálu, již proběhl tzv. předjarní úklid a základní zametení komunikací (například ve Vyšném, nebo na autobusových zastávkách). 

Pořadí úklidu v jednotlivých částech města je navrženo s ohledem na zkušenosti z předchozích let a s ohledem na dopravní význam komunikací a hustotu osídlení. Do třetí čtvrtiny měsíce dubna bude probíhat ve městě jarní úklid, který pak plynule přejde v běžný úklid komunikací. V rozpočtu města Český Krumlov je na celoroční úklid (včetně zimní údržby, nákupu posypového materiálu a provozu dispečinku pro zimní pohotovost) vyhrazeno 9,4 milionů Kč. 

Informace o harmonogramu jarního úklidu najdou zájemci na webových stránkách města www.ckrumlov.cz/obcan v levém menu pod odkazem Praktické informace - Jarní úklid (http//obcan.ckrumlov.info/docs/cz/jarni_uklid2011.xml).

Město zabezpečuje úklid komunikací o celkové délce cca 72 kilometrů a chodníků o celkové délce cca 44 kilometrů. V roce 2010 bylo při jarním úklidu smeteno a odstraněno 184 tuny materiálu (v roce 2009 65 tun). Úklid místních komunikací provádí dceřiná společnost Služby města Český Krumlov. Údržbu veřejné zeleně zajišťují dvě firmy - Václav Kubát a AGR SERVIS. 
Mgr. Jitka Augustinová
tisková mluvčí

 

 

 

Téma: JAK REAGUJÍ Autor: o.s.PODNĚTY.CZ Datum: 11:21 14.03.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Občanské sdružení PODNĚTY.CZ více než 6 roků marně usilovalo o neformální (přátelskou) spolupráci s představiteli Českého Krumlova. Od 1.3.2011 proto podává podněty k nápravě stavu *formálně* - podle zákona o obcích. 

Dosud (v březnu) bylo (mailem) podáno 10 podnětů (od 4 autorů) a na každý z nich byli upozorněni zastupitelé. Níže uvedená *statistika* možná zobrazuje jejich vztah k občanským iniciativám.

1) Mailem (pozitivně) reagovali tři: Vozábal (ODS), Beerová (Sportovci), Luštický (TOP09)
2) Potvrzení o přečtení mailů pravidelně nebo alespoň občas dochází od osmi: B.Florián (NK - MPV), J.Florián (ČSSD), Carda (ČSSD), Vachta(ČSSD), Ambrusová (ČSSD), Hermann(KDU-ČSL), Olšan(KDU-ČSL), Trnka(KSČM)
3) Dosud nereagovali (11): Zikmundová(NK - MPV), Zunt(TOP09), Lobík(TOP09), Klosse(SZ), Vorel(SZ), Vejskrab(ČSSD), Šandera(KSČM), Smolen(KSČM), Kotlár, (ODS), Dvořák(ODS), Schinko(ODS)
4) Informace o podávaných podnětech odmítl: Vaněček (ČSSD)
http://zpravodaj.podnety.cz/clanek-332-otevreny-dopis-ceskokrumlovskym-zastupitelum-.html

 

 

 

Téma: Re: STAROSTI STAROSTŮM Autor: A.Bednář - všem Datum: 07:30 13.03.2011 Na téma: Politika Text: Omlouvám se za *anonymní* http://www.demokracie.krumlov.cz/index.php3?page=diskuslist&display=.8408.0001.0001.0001.0001.0001.0002.0001.0001.0001.0001.0001.0002.0001.0001.0001.0001.0001&rule=time&part=1§ion=no  . 
Text STAROSTI STAROSTŮM napsal A.Bednář a je adresován ex-starostovi a bývalému radnímu A. Princovi. Měli by si ho však přečíst zejména současný starosta a tajemník města.

 

 

Téma: Re: Město problematickou skálu koupí za sedm korun + souvislosti Autor: A.Bednář A. Princovi. Datum: 10:54 10.03.2011 Na téma: Politika Text: Toníku - oplatím Ti to malé upozornění:
http://podnety.cz/podnet-cislo-20050513212017  není můj podnět a v úsporném textu příslušného *HLÁŠENÍ* (ze dne 17. 02. 2006) se nepíše o detailech. Těch *asi 60 tun skály* určitě nikdo nevážil, p.p. nešlo o jeden blok a informace je zjevně převzata z medií. Ale je docela možné, že ve hře byl i blok o váze vyšší než 100 tun. Po *Šeříkové* stráni jsem nelezl, ba ani v dobách, kdy ještě kvetla.
Projektanta na zastřešení či *zatunelování* kritického úseku komunikace Ti nepřivedu. Jsem strojař a 13 roků jsem dělal technický rozvoj pro stavaře. Pokud by bylo třeba, pevnostní výpočet zvládnu sám :-)

Ale nebavme se o *loňském sněhu*. Znovu opakuji, že i zde já se angažuji zejména proto, abych *zviditelňoval* poslání o.s.PODNĚTY.CZ. Vyvíjíme technologii pro transparentní komunikaci mezi občany, politiky a úředníky. A do té patří i systém pro akutní navrhování variant řešení problémů, ze strany odborné i laické veřejnosti. 
Protože *staré psy* už novým kouskům asi nenaučíme, je nejvyšší čas požádat o cosi místní pedagogy. 
Až budeš mít někdy náladu a čas, můžeš vysvětlit (třeba mailem), proč tohle dosud neudělal žádný z porevolučních místních radních a proč se učitelé (nejenom v Č.K.) v podstatě asi bojí postupovat podle http://zpravodaj.podnety.cz/clanek-300-podil-skoly-na-sprave-obce.html.

 

 

 

Téma: Re: Jak na to - Ájo? Autor: ája Datum: 19:18 06.03.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Ahoj Árny. Jsem moc ráda, že na mne myslíš.Fuck si toho cením.
:-)
Já si napouštím vodu do vany, páč jsem celá zmrzlá. Náš šéf Laco nám řekl, že domluví děma z nás, těm nejlepším, stáž v Rakousku. Já blbka se celej měsíc snažila, mohla jsem si prošoupat podrážky, jen abych tam jela. Dneska nás ráno naložil a celej den jsme stážovaly za Lincem. Kdybych to věděla, hodila bych se radši marod. Jako že jsem chabrus na spodek. To většinou zabere.
Za tvou nominaci koordinátorky moc děkuju,nemyslím si ale, že by někoho takového město potřebovalo. Jsem jen blbá bloncka, ale na to co teď řeknu, nemusím bejt Ajnštajn.
V tomhle městě si již léta neumí zastupitelé a potažmo radní, položit zásadní otázku. Jaký je jejich úkol, coby volených zástupců plebejců. Že to není prodávání dvou a půl metru pozemků pod něčí garáží, ani zbudování bezpečného chodníku kolem řeky, ani oprava mostíku pod Plášťákem, ani řešení neplatičů nájemného, ani podpora zájmových spolků, ani organizací slavností, ani kácením stromů tam či tam. To všechno je práce úředníků, případně odborných komisí města.
Politicka reprezentace musí vybrat skvělého tajemníka, který dokáže manažersky vést úřad a předkládat ke schválení jen vyřešené, jasné a logicky správná řešení, a také vybrat do komisí takové lidi, aby komise naplňovaly své poslání. Pak bude rada mít čas i energii na koncepce rozvoje, shánění penízků a plnění svých předvolebních slibů. A je úplně jedno, zda bude modrá, oranžová, nebo světle hnědá.
A co se týče Kalouskových cen a turistů? Rakousko má ceny restaurací, muzeí, dálnic ap. stejné, nebo vyšší a přesto tam jezdí turisté víc než k nám. Asi se tam k nim lépe chovají, i když se třeba anglicky domluvíš víc u nás než tam. Prostě pohoda, čisto, všude dost laviček, krásné až výstavní vstupy do každého města (vlaková i autobusová nádraží) velká nabídka služeb a rozumné ceny na parkovištích a vysoká bezpečnost. Prostě si tam lidé z celého světa jezdí odpočinout a něco vidět. A také............
Omlouvám se, přetekla mi voda ve vaně. Jdu vytírat.
ája

 

 

 

Téma: Jak na to - Ájo? Autor: A.Bednář Datum: 09:17 06.03.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Ahoj Ájo,
často na Tebe myslím - zvlášť když uhodí mrazy. Ale možná už existují zimní silonky. Jestli ano - dám podnět, aby byly povinné. Pojišťovny ušetří peníze za léčení revmatických kloubů a nebude třeba tolik MUDr. :-)

Libor Frýbů tady (21. února) napsal, že o podpoře živnostníků se v Č.Krumlově nedá mluvit, a že akce typu *Slavnosti* nebo *Advent* jsou fajn, ale podnikání nikterak neprospívají. Pod tohle Ty se určitě nepodepíšeš. Nebo ano? Kde, podle Tebe, maří komunální politici nejvíce peněz? Libor psal cosi o Náplavce, o zbytečném stěhování a o opravě mostu u Střelnice. 
Když si někdy s klienty jen tak povídáš - neříkej, že neumíš německy - co oni si o nás myslí? Budou sem jezdit na mejdany i za Kalouskovy ceny?

Být starostou, začnu s revizí strategického plánu a Tebe jmenuji koordinátorkou. Ne zas nějakou velkoměstskou firmu. Já je fakt těžko snáším, ale je mi to prd platné - viz např. 10 let starý text http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20010408103707

 

 

 

Téma: Re: Město problematickou skálu koupí za sedm korun + souvislosti Autor: A.Bednář, nejenom A.Princovi Datum: 10:46 05.03.2011 Na téma: Politika Text: Jako první upozornil na problém s *Šeříkovou strání* p.p. Libor Frýba (r.2005)
http://podnety.cz/podnet-cislo-20050513212017  
Škoda, že už v té době nikoho nenapadlo asi nejvýhodnější řešení - lavinové zastřešení kritické části komunikace.

Radní by se měli víc zajímat o variantní nápady občanů - VÍCE HLAV-VÍCE ROZUMU.
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20020723165907
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20091012140207
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-20100829132400

Vytrvale však kráčíme opačným směrem. 
Jedním z důsledků je *Otevřený dopis českokrumlovským zastupitelům*
http://zpravodaj.podnety.cz/clanek-332-otevreny-dopis-ceskokrumlovskym-zastupitelum-.html

 

 

 

Téma: Re: NEWS_76 - Jak jsem poznal Milana Paumera já Autor: A. Bednář F. Kopeckému Datum: 14:00 28.02.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Je obdivuhodné, jak dobře stále ještě funguje stovky let stará metoda politiků. 
Hrozí-li hněv lidu - hoď mu morkovou kost, anebo zapal někde stoh.
Hlavně ať novináři mají čtivé téma a ať je o čem (i v Č.Krumlově) diskutovat.
Když býval občas ohrožen minulý režim - zveřejnila se šmelinářská či špionážní aféra, anebo v Budějovicích „U šutru“ a v Pelhřimově u ONV bouchla nálož. Moudřejší věděli, že vše bylo v režii politiků.
Je třeba odpoutat pozornost o díla nejlepšího ministra financí EU? Tož předhoďme lidu Alexandra Vondru. Až účinky armádní „aféry“ zeslábnou slábnou - spustíme kauzu „zákaz komunistů“.
Pokud by vládní koalice nevěděla jak dál - ochotně poradím. Pamatuji i metody 3.říše, kde expertem byl Josef Goebbels :-) ¨
Ale s Mašíny do prázdnin vystačíme :-) Zesílit se to dá diskusí na téma: co zdražit? Rohlíky nebo knihy?
KDO JE PRO?
Ájinko -prosím, sečti hlasy.:-)

 

 

 

Téma: Re: Koaliční smlouva Autor: A.Bednář, nejenom Anonymovi Datum: 11:51 20.02.2011 Na téma: Politika Text: Ani já CK koaliční smlouvu nevidím. 23. 11. 2010 vąak
radní Tomáą Zunt správě NDOP (na moji adresu) mailem oznámil, ľe koaliční dohoda bude zveřejněna aľ jako součást komplexního programového prohláąení rady - nejpozději do 90 dnů od ustavujícího zasedání Zastupitelstva. Podrobnosti jsou u podnětu http://podnety.cz/podnet-cislo-20101121104147  a je u něho i odkaz na formulář, kterými průběh realizace můľe ostatním občanům oznamovat kaľdý. V naąí diskusi se fakta dohledávají velice ąpatně.

 

 

 

Téma: UMĚLÁ ZAMĚSTNANOST Autor: A.Bednář T.Princovi Datum: 08:19 19.02.2011 Na téma: Nezatřízeno Text: Máš pravdu - mladý lháři:-) Právě jsem se od jednoho z radních dověděl, že na to, co pro spoluobčany dělá místní skupinka o.s.PODNĚTY.CZ - v úsporném režimu, za své a cca 2 normohodiny týdně, by náš MÚ potřeboval 4 až 5 úředníků:-)

Zločinné snahy o navyšování zaměstnanosti v administrativě jsou vidět na celém světě. Kdesi jsem četl, že v Česku pouhých 2,6 mil. lidí vytváří hmotný kapitál a moje propočty jsou ještě pesimističtější. Je spravedlivé, že tvůrci živí své děti, marody a část dříve tvůrčích seniorů. Ale pak jsou tu statisíce jiných, kteří by první skupině měli sloužit a hýčkat si ji. Ve skutečnosti na ní mnozí jen parazitují, ale vynucují stále větší porce kaviáru. 
S tím ovšem mnoho nenaděláme. I když by určitě bylo nesmírně efektivní nechat např. mnoha ředitelům odborů na ministerstvech či generálům plný plat a poslat je na Šumavu pást krávy. Kdysi se bouřili živitelé, dnes živení. Vousatí filozofové proletářských revolucí by asi emigrovali. Možná ale jenom na protější břeh Středozemního moře:-)

Hledám související podněty a články... viz např:
http://www.podnety.cz/podnet-cislo-19911018101207  
http://zpravodaj.podnety.cz/clanek-212-nejenom-vyrobci-luku-se-premnozili.html

Přílohy: